SWITCHER - Unternehmensgeschichte

1981

Robin Cornelius gründet die Marke Switcher in Le-Mont-sur Lausanne (CH), bekannt für weit geschnittene und bequeme, einfarbige Poloshirts ohne Schriftzüge. Die erste Kollektion umfasste lediglich zwei Modelle: ein T-Shirt und ein Sweatshirt.

1991

In einer Zeit grosser geschichtlicher Umwälzungen betont Switcher verstärkt soziale und ökologische Belange. Diese Ära war von einer beschleunigten Globalisierung und verstärkten Auslagerung von Produktionsstandorten in Entwicklungsländer geprägt, was ungerechte Arbeitsbedingungen mit sich brachte.

1998

Switcher entwickelt in Zusammenarbeit mit NGOs einen eigenen Verhaltenskodex für alle Lieferanten, der sich an internationalen Standards orientiert, einschliesslich Arbeitszeiten und Mindestlöhnen, die sich nicht an staatlichen Vorgaben, sondern am Asia Floor Wage orientieren.

2004

Gründung der Switcher Stiftung Fondation Switcher in Indien, die Schulen und einen Schulbus für Kinder aus benachteiligten Gegenden bereitstellt.

2005

Switcher lanciert eine Max Havelaar (Fairtrade) zertifizierte Bio-Baumwollkollektion und führt das Rückverfolgbarkeitslabel respect-code ein, dass es Konsumenten ermöglicht, die Produkte entlang der gesamten Beschaffungskette zurückzuverfolgen.

2006

Feier des 25-jährigen Bestehens von Switcher mit einer Erweiterung des Sortiments.

2008

Switcher ist die einzige nationale Marke, die einen Teil der Kollektion des Schweizer Olympiateams produziert und eine erfolgreiche Fan-Merchandising-Kollektion unter dem Motto «Made with respect» einführt.

2016

Aufgrund von Unstimmigkeiten zwischen den Inhabern konnte keine Lösung zur Restrukturierung der Marke gefunden werden, was das Ende einer Ära für die ikonische Marke Switcher mit dem gelben Walfisch markiert.

2018

Unter der Leitung des ehemaligen Marketingleiters von Switcher, Marc Joss, und in Zusammenarbeit mit Thomas Schütz von der Firma werk5, wird Switcher unter Lizenz in kleinerem Massstab wiederbelebt. Es werden 10 Bestseller-Produkte produziert und erfolgreich eingeführt.

2020

Die Sulochana Group aus Tiruppur gründet zusammen mit Marc Joss die Switcher Trading Sàrl mit Sitz in Frick AG und relauncht die Marke mit über 45 Produkten. Marc Joss übernimmt als Geschäftsführer.Die Eigentümerfamilie Krishnakumar engagiert sich mit ihrem Unternehmen Sulochana für Umwelt, Mitarbeiter und die breite Bevölkerung. Die Produktionskette ist transparent und nach internationalen Standards zertifiziert. Das Unternehmen nutzt ausschließlich erneuerbare Energie für die Textilproduktion und setzt auf recycelte Materialien.

2021

Während der Corona-Krise lanciert Switcher erfolgreich seine neue B2C-Online-Plattform. Über 50 Verkaufspunkte führen Switcher in Ihrem Sortiment.

2023

Ein neuer Meilenstein für das junge Unternehmen Switcher Trading Sàrl: Das gesamte Lager wird nach Frick (AG) verlegt. Ab sofort ist Switcher von seiner neuen Logistikplattform im Herzen der Schweiz aus mit neuen Büros präsent.

2024

Relaunch der Marke Swiss Vision mit einer nachhaltigen Kollektion für die Souvenirbranche.